Höhlenrettungs-Kurs Medizin 

 

Der Höhlenrettungs-Kurs Medizin wird in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für Gebirgsmedizin und der schweizerischen Höhlenrettungsorganisation Speleo-Secours Schweiz organisiert und richtet sich an medizinische Fachpersonen, welche an der Patientenversorgung im Rahmen von Höhlenrettungseinsätzen interessiert sind.  Primäres Zielpublikum des Kurses sind Ärzte und Rettungssanittäer HF, es können aber nach Absprache auch weitere Berufsgruppen am Kurs teilnehmen. Erfahrungen aus Höhlenrettungsaktionen oder allgemein in der Höhlenbefahrung werden nicht vorausgesetzt. Im Kurs werden Grundfertigkeiten zum Befahren von Höhlen erlernt und unter Aufsicht angewendet. Neben einer guten Grundkondition und Trittsicherheit wird Belastbarkeit vorausgesetzt. Erfahrungen in der präklinischen Patientenversorgung sind erwünscht, jedoch keine Bedingung.

Der Kurs beginnt am Donnerstagnachmittag mit ersten Vorträgen über Höhlen und Höhlenrettungen sowie ersten Praxisanwendungen. In der Folge werden bis am Sonntagnachmittag Höhlen-Fortbewegungs-Techniken erlernt und unter Aufsicht angewendet, Höhlen begangen, Einsatzszenarien im Gelände mit verschiedenen Schwerpunkten durchgeführt, Erfahrungsberichte aus Höhlenrettungsaktionen präsentiert und diskutiert sowie eine Nacht im Gelände verbracht.  

 

Datum und Ort: folgt

 

Kosten

Kurskosten inkl. Vollpension (2 Übernachtungen im Hotel, 1 Übernachtung im Gelände) ohne Anreise: CHF 750.- pro Person
Studenten: CHF 650.-
 

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über die Homepage der Schweizerischen Gesellschaft für Gebirgsmedizin SGGM. Die Kursadministration erfolgt über das Sekretariat der SGGM, wobei deren Allgemeine Geschäftsbedingungen verbindlich sind.

Beschränkte Teilnehmerzahl. 

 

Voraussetzungen für die Kursteilnahme
Gute Kondition, Trittsicherheit und Belastbarkeit. Der SGGM Haftungsausschluss muss vor Kursbeginn akzeptiert werden.

 

Weitere Informationen
Andreas Nauer, speleokurs@sggm-ssmm.ch

 

» zur Kursanmeldung