Gebirgsärzte-Basiskurse (Winter und Sommer)

 

Dr. med. Edith Oechslin, Kurskoordinatorin und Kursleitung Winter

​Dr. med. Carla Gürtler, Kursleitung Sommer

 

Die zwei sich thematisch ergänzenden Kurse finden jedes Jahr Ende Winter und Ende Sommer statt. Die Teilnehmerzahl schwankt zwischen 50 und 56 pro Kurs. Nebst Ärztinnen und Ärzten nehmen gelegentlich auch Medizinstudierende, RettungssanitäterInnen und SportphysiotherapeutInnen teil.

 

Die technische Ausbildung erfolgt in Gruppen von sechs Teilnehmenden, die durch einen Bergführer geleitet werden. Als Basis dienen die SAC-Bücher Bergtechnik Sommer und Winter und das Buch Gebirgs- und Outdoormedizin der SGGM. Das Tagesprogramm wird jeweils am Abend vorher im Kurskader abgesprochen und dem Wetter angepasst.

 

Nebst allgemeinen alpintechnischen Ausbildungen stehen rettungstechnische Aspekte im Vordergrund (improvisierte Rettungen, das Vorgehen bei Lawinenunfällen, etc.). Die bergmedizinischen Theorien werden durch die Kursleitung und externe Referen vermittelt. Im Sommer werden schwergewichtig die Themen Höhe, Expeditionen, Traumatologie inklusive Sportklettern sowie Beratung für Bergsportler behandelt. Der Winterteil behandelt Themen wie Kälte, Lawinen sowie sportmedizinische Aspekte.

 

Nebst der kompletten Teilnahme an beiden Kursteilen, Bestehen der theoretischen Prüfungen und der praktischen Voraussetzungen gemäss Anforderungsprofil, braucht es neu noch mind. 20 zusätzliche Credits (entprechen z.B. einem 4-tätigen Zusatzkurs) zur Erlangung des „International Diploma in Mountain Medicine“. Alle weiteren Kursmodule der SGGM bauen auf diese Basiskurse auf.

 

 

Downloads / Infos

Kursausschreibung (PDF)

Kurskader (PDF)

Programm Winterkurs (PDF)

Programm Sommerkurs (PDF)

Materialliste Winterkurs (PDF)

Materialliste Sommerkurs (PDF)

 

Kursorte und -daten

Sommerteil: 15. - 21. September 2018 am Sustenpass

Winterteil: 09. - 15. März 2019 Andermatt

 

Preis

CHF 1850.00, für Studierende CHF 1500.00. Eine Kopie des Studentenauweises unter Angabe des Semesters muss an das Sekretariat geschickt werden.

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Homepage der Schweizerischen Gesellschaft für Gebirgsmedizin SGGM. Die Kursadministration erfolgt über das Sekretariat der SGGM, wobei deren Allgemeine Geschäftsbedingungen verbindlich sind. Die Anmeldung ist definitiv mit dem Abschicken der Anmeldung und wird durch das Kurssekretariat bestätigt.

 

Voraussetzungen für die Kursteilnahme

  • Allgemein: gute Kondition, Schwindelfreiheit.
  • Winterkurs: Sicheres Skifahren im freien Gelände (mind. Stemmschwung) oder sicheres Snowbordfahren (Splitboard empfohlen). Grundkenntnisse Lawinen.
  • Für Nicht-Skifahrer gibt es bei genügender Nachfrage neu die Möglichkeit, den Kurs mit Schneeschuhen zu besuchen (Mind. Teilnehmerzahl 4). Sommerkurs: Grundkenntnisse in Seiltechnik, Klettern im 3. Schwierigkeitsgrad und Steigeisengehen.

 

International Diploma in Mountain Medicine bzw. International Certificate in Mountain Medicine

Für die Erlangung des Diploms resp. des Zertifikats gibt es ein Creditsystem, es wird gefordert: Vollständiger Kursbesuch Sommer und Winter, Bestehen der beiden theoretischen Prüfungen und Erfüllen der praktischen Anforderungen (es gibt Credits für die technischen Anforderungen pro Grundkurs). Die nicht bestandenen technischen Credits können auch in einem anderen Kurs, z.B. im Höhenmedizinkurs oder im Refresherkurs nachgeholt werden. Zur Erlangung des Diplomes braucht es nach Abschluss der Grundkurse noch den Besuch eines zusätzlichen Kurses der SGGM. Skifahren ist nicht mehr Voraussetzung zu Erlangung des Diplomes, es gibt einen Eintrag im Logbuch «Kurs mit Ski bestanden». Der Kurs darf auch mit Splitboard besucht werden, zur Erlangung des Eintrages «Kurs mit Ski bestanden» muss der Teilnehmer aber zwingend 2 Tage mit Skiern unterwegs gewesen sein.

 

Grundsätzlich ist für Paramedics und medizinisches Pflegepersonal die Erlangung des International Certificate in Mountain Medicine möglich. Der Erhalt des Diploma ​in Mountain Medicine ist Ärzten​ vorbehalten.

 

Credits (Stand Januar 2018)

SGC: je 16 Credits Winter und Sommer

SGAIM: 11 kernspezifische Fortbildungskredits Sommer

SGAIM: 9.5 kernspezifische Fortbildungskredits Winter

SGNOR: je 10 Credits Winter und Sommer

SGSM: je 10 Credits Winter und Sommer

SIP: je 10 Credits Winter und Sommer

SGAR: nicht fachspezifische Fortbildung

 

 

» zur Kursanmeldung