Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

 

1. Anmeldungen

Die Anmeldung für einen Kurs oder anderen Anlass aus dem SGGM-Ausbildungsprogramm hat elektronisch (via Anmeldeformular auf der SGGM-Website) oder schriftlich (mit Zustellung per Post) zu erfolgen. Sie ist verbindlich, sobald sie bei der Geschäftsstelle eingetroffen ist. Mit der Anmeldung werden die vorliegenden AGB Bestandteil des Vertrages zwischen dem Teilnehmer und der SGGM.

 

 

2. Teilnahmevoraussetzungen 

Für sämtliche Anlässe der SGGM ist eine gute Gesundheit und Kondition sowie eine bergtaugliche Ausrüstung erforderlich. Die Kursleitung kann Teilnehmer vor oder während des Anlasses ausschliessen, wenn sie diese Voraussetzungen nicht erfüllen. Die Teilnehmer können ebenso vom Kurs ausgeschlossen werden, falls sie die Anweisungen der Kursleitung sowie der Bergführer nicht strikt befolgen. Bei Ausschluss aus den obgenannten Gründen bleibt die gesamte Teilnahmegebühr geschuldet, bzw. es erfolgt keine Rückerstattung an die Teilnehmer.

 

 

3. Leistungen

In der Teilnahmegebühr inbegriffen sind die spezifischen Leistungen der Kursleiter, die Unterkunft, die Hauptverpflegung und die Kosten für die Bergführer und Referenten. Getränke, Zwischenverpflegung und zusätzliche Reisekosten gehen zu Lasten der Teilnehmer. Eine nähere Umschreibung der Leistungen in der Kursausschreibung bleibt vorbehalten. 

 

 

4. Zahlungsbedingungen

Die Zahlungstermine für die Gebirgsmedizinischen Basiskurse werden vom Sekretariat mitgeteilt. Im Übrigen ist die gesamte Teilnahmegebühr bis spätestens sieben Tage vor Beginn des Anlasses an die SGGM zu bezahlen. Beim Zahlungstermin handelt es sich um einen Verfalltag, d.h. bei nicht termingerechter Zahlung gerät der Teilnehmer ohne Mahnung in Verzug. Zusätzlich zu den gesetzlichen Verzugsfolgen ist die SGGM befugt, den Vertrag mit dem säumigen Teilnehmer aufzulösen und die Rücktrittskosten gemäss Ziffer 6 zu verlangen. 

 

 

​5. Teilnehmerzahl

Für jeden Kurs gilt eine Mindestteilnehmerzahl; diese kann im Sekretariat der SGGM erfragt werden. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann die SGGM den Anlass unmittelbar nach Ablauf der Anmeldefrist absagen. Die bereits bezahlten Teilnahmegebühren werden den Teilnehmern zurückerstattet. Die Auszahlung von weitergehenden Entschädigungen an die Teilnehmer ist ausgeschlossen.

 

 

6. Rücktritt durch den Kunden

Zieht ein Teilnehmer seine Anmeldung bis 30 Tage vor dem Anmeldeschluss zurück, kann eine Bearbeitungsgebühr von CHF 50.- erhoben werden. Bei späterem Rückzug der Anmeldung oder bei unangekündigter Nichtteilnahme am gebuchten Anlass, hat der Teilnehmer die Kosten wie folgt (anteilsmässig) zu bezahlen.

 

30 - 20 Tage vor Beginn: 50 % der Teilnahmegebühr

 

19 - 10 Tage vor Beginn: 75 % der Teilnahmegebühr

 

Bei Abmeldung in den letzten neun Tagen vor Kursbeginn sowie bei unangekündigter Nichtteilnahme: 100% der Teilnahmegebühr

 

Massgebend zur Berechnung der Annullierungskosten ist das Eintreffen der Abmeldung im SGGM-Sekretariat (bei Mitteilung durch E-Mail oder Briefpost an Samstagen, Sonntagen und allgemeinen Feiertagen zählt der jeweils nächste Werktag).

 

 

7. Programm- und Preisänderungen

Die SGGM behält sich das Recht vor, das Kursprogramm und die Teilnahmegebühren in begründeten Fällen abzuändern, womit sich die Teilnehmer einverstanden erklären. Erfolgen diese Änderungen vor dem Eingang einer Anmeldung, so sind sie dem jeweiligen Teilnehmer zusammen mit der Anmeldebestätigung mitzuteilen. Bei Programmänderungen nach Eingang einer Anmeldung orientiert die SGGM den jeweiligen Teilnehmer so rasch wie möglich über die Änderungen und deren Auswirkungen auf den Preis.

 

 

8. Abbruch des Kurses

Muss ein Teilnehmer aus Gründen, die die SGGM nicht zu verantworten hat, den Kurs vorzeitig abbrechen, erfolgt keine Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Dies gilt auch im Falle eines Ausschlusses des Teilnehmers durch die Kursleitung.

 

Bei Abbruch des Kurses durch die SGGM werden den Teilnehmern die nicht in Anspruch genommenen Übernachtungs-, Verpflegungs- und Führerkosten zurückerstattet.

 

 

9. Annullationskosten- und andere Versicherungen

​Die SGGM empfiehlt den Abschluss einer Annullationskosten-Versicherung. Zusammen mit der Kursanmeldung kann eine Annullationskosten-Versicherung über die Allianz Global Assistance abgeschlossen werden. Die Prämie dieser Versicherung beträgt 4% der Kursgebühr.

 

Jeder Teilnehmer sollte ausserdem über einen umfassenden Versicherungsschutz bei Unfall und Krankheit inkl. Deckung der Bergungs- und Rettungskosten verfügen. Die diesbezüglichen Versicherungen sind Sache der Teilnehmer.

 

 

10. Haftung

Soweit nicht wegbedungen, haftet die SGGM den Kursteilnehmern im Rahmen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung der SGGM ist in jedem Fall auf den doppelten Betrag der Teilnahmegebühr beschränkt. Keine Haftung besteht für Wertgegenstände, Foto- und Videoausrüstungen, Telekommunikationsmittel, Bargeld, Kreditkarten usw. Ebenso besteht keine Haftung für Verspätungen der Kursteilnehmer, welche sich aus das Kursprogramm beeinflussenden, unvorhersehbaren oder zufälligen, Ereignissen ergeben können.

 

 

11. Informationsweitergabe

​Im Falle eines schwerwiegenden Ereignisses während des Kurses verpflichtet sich der Teilnehmer/die Teilnehmerin, eine allfällig von der Kursleitung verhängte und kommunizierte Informationssperre einzuhalten und keine Informationen an Medien weiterzugeben bzw. in sozialen Medien zu veröffentlichen.

 

 

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Anwendbar ist ausschliesslich Schweizerisches Recht. Die SGGM kann nur an ihrem statutarischen Sitz eingeklagt werden.